Blog-Archive

Empfang

Airport Bangkok

Airport Bangkok

Kann ein Flughafen ein Abbild des Zustands eines ganzen Landes sein?

Landet man in den Großstädten der Welt, sieht man zuerst den Flughafen. Dieser ist zu einem wirklichen Aushängeschild eines Landes geworden. Von wegen Erster Eindruck und so. Nicht nur die verschiedenen spannenden Bauweisen, sondern auch Kunstwerke, Sauberkeit, Service und die Auswahl der Shops geben einem schnell Auskunft über die Philosophie und den wirtschaftlichen Zustand der jeweiligen Gesellschaft.

Dort begegnen einem viele Menschen aus aller Herren Länder. Die meisten Menschen sind heutzutage – Tag und Nacht und ununterbrochen – mit ihrem neunen Lebensbegleiter in Kontakt. In Asien scheint das Handy an der Hand bereits festgewachsen zu sein. Persönliche Kontakte werden auf das Nötigste beschränkt oder ganz eingestellt.

Kommt man ich Berlin Tegel an, so erwartet einen dort ein viel zu keines Gepäckband (ausgelegt für Boing-727-Maschinen) und dementsprechend lange Wartezeiten. Die Menschen erwarten enge, defekte und/oder schmutzige Toiletten, versperrte Wege im Gebäude, keinerlei Service – kurz eine miefige, provinzielle 70´er Jahre Szene, welche die Berliner aber durchaus lieben.

So vermittelt Berlin gleich zu Beginn des Besuchs einen glänzenden Eindruck vom vergangenen Glanz unserer Stadt und der Art und Weise wie hier gelebt wird. Ganz zu schweigen von der Unfähigkeit einen neuen Airport zu errichten…

Aber: Rikscha fahren ist immer ein Vergnügen.

Rikscha, Rikschafahrten, Rikschatouren

 

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.