Blog-Archive

Maybe Bag

Die Liste der Verstorbenen ist bereits jetzt schon lang in diesem Jahr und wird vermutlich noch länger werden, da unsere Generation  eben auch in die Jahre kommt.

Nun ist aber eine wirkliche Menschenverachterin gestorben. Bis zum Ende ihres Lebens meinte sie, die DDR wäre ein vorbildlicher Rechtsstaat gewesen. Nun hat der Teufel ihre Seele geholt. Endlich!

Wer sich von den Methoden des Systems in der DDR ein Bild machen möchte, dem empfehle ich den Besuch des alten Stasi-Gefängnisses in Hohenschönhausen. Dort bekommt man einen kleinen Eindruck wie mit Menschen in der DDR umgegangen worden ist, die nicht auf Parteilinie waren. Wenn Sie Glück haben, dann berichtet dort ein/e ehemalige/r  Gefange/r von den Methoden die dort angewandt worden sind:

Der Bericht eines Besuchers

Gedenkstätte Hohenschönhausen

Das Foto zeigt das berühmte Einkaufsnetz der Bürger in diesem Land, das s.g. „Maybe Bag“. Ein Einkaufsnetz, was in der Tasche keinen Platz beanspruchte, und immer zur Hand war, falle es etwas zu ergattern gab. Zur Not konnte man damit aber auch schon mal eine Kommode oder den betrunkenen Ehemann transportieren. So stabil war das Material.

Rikscha, Rikschafahrten, RikschatourenRikscha fahren – immer ein Vergnügen.
Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.