Blog-Archive

…und die Moral?

Das Bettenhaus der Charité wurde gerade für 300.000.000 EUR modernisiert. Um auch diese Kosten wieder einzuspielen und auch um gut zu verdienen wurden die meisten Dienstleistungen innerhalb dieses Bertiebs ausgelagert. Andere (Unter-) firmen kümmerm sich nun die dies und das. Dumm ist nur, dass damit die Arbeitsbedingungen der vielen Mitarbeiter viel schlechter geworden sind. Ein großer Teil der Arbeitsverträge besteht z.B. aus ZEITVERTRÄGEN. Ständig wiederkehrende Demonstrationen und Streiks der Belegschaft waren an der Tagesordnung. Nun hat man dort verstanden, dass Outsourcing nicht immer vorteilhaft ist und kehrt zurück zum alten Model. Was es mit Menschen macht wenn sie unter großem Druck stehen erleben sie aber trotzdem am besten, als Patient in einem (staatlichen) Krankenhaus als KASSENPATIENT. Niemand hat mehr wirklich Zeit. Es sein denn, sie haben eine/n AUSNAHMEPFLEGER/IN, die/der sich den Luxus von Freundlichkeit einfach nicht nehmen lässt und sich auch nicht auf die fehlende Zeit heraus redet. Die gibt es nämlich vereinzelt noch! Der Arzt muss 72 Stunden arbeiten. Das Essen ist normiert und die Qualität bewegt sich auf unterstem Niveau. Alles ist auf Sparen, Rationalität und Normierung ausgerichet. So wird dort eher wenig geputzt und gepflegt, aber dafür operiert was das Zeug hält.

Gerade ist ein Mensch gestorben, der genau diese menschenfeindlichen Strukturen sehr klar und verständlich erklärt und kritisiert hat und auch eine wunderbare Hingabe zur  Geschichte Berlins hatte. Eine Leseprobe können sie hier lesen. Dazu benötigen Sie aber etwas ZEIT. Nicht allzuviel. Aber schon mehr als für das Lesen eine 140 – Zeichen – Nachricht.

Das Einzige was Sie in meiner Rikscha benötigen ist ebenso ZEIT. Ich biete Ihnen gerne etwas meiner Zeit an, um einmal durchzuschnaufen in der Hektik der Stadt. Um zu erleben wie es ist ein ZEITMILLIONÄR zu sein der sich auf ein Leben in finanziell niedrigem Niveau eingerichtet hat und trotzdem eine Art Millionär ist.

Hier noch ein Büchlein zum Thema.

Sibylle sagt

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.