Blog-Archive

Berlin am Morgen

Erleben Sie unsere Stadt am frühen Morgen. Gerade am Wochenende, wenn alles noch schläft, ist Berlin ein kleines Goldstück. Bei schönem Wetter ist das Licht besonders, sind die Straßen menschenleer und autofrei. Still gleitet die Rikscha über den abgekühlten Asphalt. Düfte umspielen die Nase und eine friedliche – fast heilige Atmosphäre drängt sich sanft auf, so dass eine Idee entsteht wie die Welt auch sein könnte … Könnte. Wären da nicht die Menschen mit ihrer Hektik – ihren Egos.

Ist das Herz offen, kann man in diesen frühen Stunden wunderbare Menschen treffen. Gestern begegnete ich Shanan aus dem Iran. Sie lebt hier seit 50 Jahren und ist unterdessen Großmutter einer zweieinhalb jährigen Enkeltochter. Sie hat sich an ihrer Bushaltestelle eine kleine Bank hingestellt, damit Sie sitzen kann, während sie auf den Bus wartet. Beide Knie sind kaputt (gearbeitet).  Auch Sie beklagt den Niedergang der Umgangsformen hierzulande und den vielen Schmutz überall. Und die überall herumliegenden Leihfähräder – sogar neben ihrem Bänkchen. „Damals war Deutschland ein Paradies.“ Zitat Shanan

Nach dieser kurzen, herzlichen Begegnung durfte ich einen wunderbaren, neuen Menschen im Herzen mitnehmen und so begann auch dieser Tag wie der schönste Tag in meinem Leben. Shannan gab mir noch eine alte Weißheit mit auf den Weg.

„Ich sage meinen Jungs immer wenn aufstehen morgens, Füße auf die Erde, dann wird guter Tag“.

Shalom. Om Shantie. Amen. So sei es.

In den besonders warmen Sommernächten biete ich wieder Erly Bird Rundfahren durch Berlin an. Diese starten Samstag und Sonntag gegen 07:00 Uhr individuell vor ihrem Hotel und gehen 120 Minuten durch ein schlafendes Berlin. Genießen Sie die Stille und die Spiritualität dieser Morgenstunden anschließend in einem kleine Café, irgendwo am Ufer der Spree. Unschlagbar!

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.