Blog-Archive

Sunny Streets

Foto: Greenpeace Twitter

Nachdem nun klar ist, dass der Senat von Berlin nicht wirklich die Absicht hat eine fahrradfreundliche Stadtzu bauen, wurde heute damit begonnen unsere Straßen gelb zu einzufärben. Dadurch wird sich ein sehr viel helleres und freundlicheres Stadtbild ergeben und zusätzlich die gute Laune in der Bevölkerung angeregt werden. Anschließend werden die Radwege grün markiert.

Die einhellige Meinung der in Massen radelnenden Besucher lautet: „We love it.“

„Es ist ein Schritt in die richtige Richtung“, sagte ein Sprecher von Greenpeace.

Eine durchgehende rote Markierung des Radwegs an den verkehrsreichsten und damit gefährlichsten Kreuzungen (Potsdamer Platz!) habe ich bereits mehrfach bei den zuständigen Stellen angeregt. Keine Resonanz von dort.

Die Aktion „Sunny Streets“ wird während der Schulferien fortgesetzt.

Die Förderung und Verstromung der Braunkohle auch.

 

 

 

 

 

Der durchschnittliche Berliner schreibt Folgendes dazu:

  • southcross • vor 9 Stunden
Narrenhände beschmieren nicht nur Tisch und Wände, sondern nehmen auch noch Personenschäden in Kauf.
Ein Augenzeuge:
Der Große Stern ist extrem rutschig. Eine Radfahrerin ist bereits gestürzt. Die Lehrerin steht unter Schock ist aber unverletzt.Wieder ein Beispiel, das Gegenteil von „gut“ ist nicht nur „gutgemeint“, sondern saudumm. Strafanzeigen und Schadensersatzforderungen sind zu empfehlen.
  • Uschi-tom southcross • vor 5 Stunden
Kann den Kommentar nur bestätigen!!
  • 0815 • vor 5 Stunden
Ich finde die Aktion o.k. und witzig. Schön auch das imaginierte Bild des „Gelb“, dass von was weiß ich wie vielen „weggewaschen“ wird und danach bleibt höchstens Asphaltwüste…
  • marbroders • vor 8 Stunden
Greenpeace hats angerichtet, soll Greenpeace die Reinigung bezahlen.
Anzeige stellen und vor Gericht gehen.
Jeder aber auch jeder, dessen Auto dabei verdreckt ist auch.
Kohledreck mit gelbem Dreck bekämpfen ist schon richtig doof.
Diese Farbe verschmutzt auch die Umwelt.
Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.