Blog-Archive

Einfach nur sitzen

Manche Kollegen meinen das Warten wäre verlorene Zeit. Ich sehe das ganz anders. Ich kann dabei Zeit vergehen lassen und den anderen Menschen bei ihrem Leben zuschauen. Früher ging man dazu in ein Caféhaus. Gerade ich Berlin war dies sehr beliebt. Heute ARBEITET Mann und Frau dort online.

Ich bin sehr froh in der Lage zu sein, meine „Wartezeit“ einfach nur mit Warten, Atmen und dem Wind nachspüren verbringen zu können. So sitze ich auf meiner eigenen, fahrenden Couch und genieße das lebendig sein. Herrlich. Manchmal kommen sogar nette Kollegen dazu und das ist dann besonders schön. Die Dummen halten (meistens) ausreichend Abstand. Gott sei dank.

Motto: Hauptsache weg von der Alten! 😉

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.