Blog-Archive

Deutschland privat

Seit gestern gibt es ein neues Filmportal namens Open Memory Box.

Mich erinnert dieses Projekt eher an den guten, alten Film von Robert von Ackeren und Erwin Kneihsl von 1980. Das war ein authentischer Film, gemacht von Menschen die diese Zeit selbst erlebt, geprägt und dokumentiert haben. Dagegen ist Sammlung dieses neue Werkes eher voyeuristisch und willkürlich. Aber die 3 „Geschichten“ sind ne Wucht. Wunderbare Zeitdokumente in 1a Ton- und Bildqualität.

Ich erinnere mich noch gut wie sich 1980 die gesamte Berliner Szene für die Premiere im „AKI-Aktualitäten-Kino am Zoo“ gegenüber des „Zoo-Palast“ einfand um einen geselligen Abend zu haben. Unser Saxofonist spielte mit Thomas Voburka – beide hinter dem Tresen im berühmten Restaurants „Exil“ am Paul- Linke- Ufer tätig – zwei Staubsaugervertreter die der Dame des Hauses ihre Geräte vorführen wollten. Ein herrlicher Lacher. Musikalisch war Thomas wohl einer der Wegbereiter der viele Jahre späteren Technowelle.

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.