Blog-Archive

Krieg statt Umweltschutz

Gestern hat mich eine Nachricht besonders erschüttert. Ähnlich wie schon Herr Köhler als Bundespräsident hat sich nun AKK als Kriegtreiberin geoutet. Zitat: „Als Europa sind wir stark – wirtschaftlich, politisch und auch militärisch. Wenn wir es denn sein wollen und bestehende Hürden aus dem Weg räumen. Tun wir es nicht, verzwergen wir uns. Für mich ist klar: Das geht nur mit einem starken deutsch-französischen Tandem.

Ein ähnliche Aussage hat Herrn Köhler einst zum Rücktritt gezungen. Zitat: „Meine Einschätzung ist aber, dass insgesamt wir auf dem Wege sind, doch auch in der Breite der Gesellschaft zu verstehen, dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel, im Notfall auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren, zum Beispiel freie Handelswege, zum Beispiel ganze regionale Instabilitäten zu verhindern, die mit Sicherheit dann auch auf unsere Chancen zurückschlagen negativ, durch Handel Arbeitsplätze und Einkommen zu sichern.

So ist – zeitnah zu Weihnachten – nun vollkommen klar welchen Kurs die CDU verfolgt und schon immer verfolgt hat. Ob mit AKK oder mit Herrn Merz oder sonstewem. Herr Küppersbusch kommentierte es so: „Wir sind dem Krieg in zehn Jahren einen Krampköhler näher gekommen.“ Treffender kann man es wohl nicht sagen.

Ob es die Fischer in Indien interessiert was in der ersten Welt geschieht, weiß ich nicht. Die haben weißgott andere Probleme. Ein leergefischtes Meer zum Beispiel. Sollten sie einmal eine Reise nach Asien planen, warum nicht einmal mit dem Zug. So wird bereits der Weg zu einem Abenteuer und Sie tun – trotz dieser langen Reise – etwas zur Vermeidung der Umweltzerstörung und gegen die weitere Ausrottung von Tierarten. In diesem Sinn wünsche ich Ihnen ein gesundes, friedliches, neues Jahr 2020.

Rikscha fahren – immer ein Vergnügen.

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.