Blog-Archive

Love or hate

Neulich wurde sehr deutlich im Fernsehen gezeigt was für Menschen wir bräuchten um den momentanen Hass in der Gesellschaft einzudämmen. Der Philosoph R.D. Precht hat es in knapp 20 Minuten unbeabsichtigt geschafft einer bekannten Medienfrau ihre neutral-seriös-kompetente Maske zu entreissen.

Aber auch andere Menschen zeigen mit ihrer Geschichte wo wir zur Zeit stehen und wohin wir uns entwickelt haben. So kann ich jedem das Buch „Jeder Krüppel ein Superheld“ von Christoph Keller wärmstens empfehlen ohne es selbst gelesen zu haben. Hier ein Auszug eines Gespräches mit ihm im Radio:

„Das ist ein Biest das davon lebt, dass man dauernd von ihm redet, dass man seinen Namen nennt. Alle Sekunde lang nennt jemand seinen Namen und ich schlage vor, reden wir doch einfach mal 14 Tage nicht mehr von dem. Der würde sich dann in Luft auflösen. Also wir sich auch ein bisschen selber schuld … Wenige vermachten sich vorzustellen, dass der aggressive, ausbeuterische, betrügerische, blöde, bösartige, demütigende, dummdreiste, fiese, gefühl- und herzlose, hinterhältige, ignorante, inkompetente, launenhafte, machtsüchtige Mafioso, megalomanische, mörderische, neidische, nepotistische, obszöne, paranoide, primitive, rachsüchtige, rücksichtslos, schamlose, selbstsüchtige, sittenlose, überhebliche, unbarmherzige, verantwortungslose, verlogene, verräterische, vulgäre, wahnsinnige Clown in das mächtigste politische Amt dieser Welt gewählt werden würde.“ Das sind die Worte von Christoph Keller dessen literarisches Gesamtwerk seines Vaters noch aus 3 Postkarten bestand. 😉

Sie haben also die Wahl welche Adjektive in ihrem Leben vorherrschen sollen. Die oben genannten Wörter oder eher folgende Begriffe: achtsam, friedfertig, fair, gerecht, klug, freundlich, liebevoll, gefühlvoll, herzlich, offen, demütig, reflektiert, kompetent, konstant, geerdet, gönnerhaft, niveauvoll, naturverbunden, versöhnlich, rücksichtsvoll, höflich, solidarisch, bescheiden, barmherzig, verantwortungsvoll, ehrlich, anständig.

Noch einmal: Sie haben die Wahl!

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.