Archiv der Kategorie: Tagebuch

Aktuelles von den Berliner Straßen und Plätzen vom Rikscha-Piloten.

Die Polizei – dein Freund und Helfer

Neulich jonglierte ich bei der Anti-Abtreibungs-Demo am Brandenburger Tor zwischen einem Polizeiwagen, der den Radweg blockierte und einem auf dem Gehweg abgestellten COUP-Roller hindurch. Um bloß nicht den Polizeiwagen zu berühren achtete ich mehr auf diese als auf die andere … Weiterlesen

Tourists welcome

Klick aufs Bild!   … und: Rikscha fahren ist immer ein Vergnügen!

Europacity

Es gibt mitten in Berlin noch immer ein riesengroßes, freies Gelände. Den alten Containerbahnhof an der Heidestr. Diese schließt sich nördlich des Hauptbahnhofs an und reicht bis nach Wedding. Nachts standen/stehen dort Damen die ihre Dienste anboten. Nach der Wende … Weiterlesen

Sommer ´89

Bald ist sie da. Die Wahl. Wie viele Menschen auf der Welt würden nur zu gerne dieses Recht haben und nutzen. Zu wählen. Wirklich zu wählen. Aber wem kann ich vertauen? Wer wird meine Interessen vertreten? Versprechen über Versprechen. Deutschland … Weiterlesen

Fundstück der Woche

von Jochen-Martin Gutsch: In der Zeitung las ich kürzlich von der Online-Petition „Klare Kante gegen Automachos“. Engagierte Fahrradaktivistinnen haben diese Petition ins Leben gerufen, weil sie sich von männlichen Autofahrern „immer wieder“ beleidigt, angepöbelt und genötigt fühlen. Zitat: „Jahrzehntelang hat … Weiterlesen

Dit is Berlin, wa?

Dit is (noch) unser buntes Berlin!   Dit nich! Wo ist der Fehler auf dem Plakat? In der Rikscha erleben Sie Kreuzberg hautnah und direkt!

Urumqi – Hamburg

Ein Tag in der Rikscha ist immer voller Begegnungen. So kam ich heute am Hotel „Westin Grand“ an. Vor der Türe standen zwei Jeeps mit mutmaßlich chinesischem Kennzeichen, welche mir schon Tags zuvor auf der Friedrichstraße aufgefallen waren. Ich fotografierte … Weiterlesen

War ja nicht alles schlecht

  So sagt der gemeine Ostberliner, aber auch der gute, alte Nazi. Gestern haben sich immerhin gute 1.000 Menschen in Spandau eingefunden, um aktiv gegen einen Gedenkmarsch unserer paar offiziellen Nazis mutig entgegen zu treten. Es bedarf jedoch einer guten … Weiterlesen

Sommerferien

Besonders in den Sommerferien ist Berlin eine Reise wert. Da sind nämlich die nervigen Berliner im Urlaub. Diese Zeit genießen die daheim gebliebenen Einwohner sehr! Für Gäste gibt günstige Hotel- oder über AIRBNB günstige Privatzimmer. Ein Tagesfahrschein der BVG gibt … Weiterlesen

Steinzeit

Es gibt vereinzelt Rikschafahrer die Manieren haben, welche aus der Steinzeit zu stammen scheinen. Kommen potentielle Fahrgäste, verziehen sie ihr Geschicht zu einem vernarbten Lächeln, in der Hoffnung einen freundlichen Eindruck machen zu können. Sind diese dann vorbei ohne mitzufahren, … Weiterlesen

Everything now!

Zitat des Kollegen Werner: „Mit Menschen in Kontakt zu kommen ist immer eine gute Idee.“ So ist es wohl. Und umso entspannter ich bin, desto mehr liebevolle und nährende Kontakte habe ich auch. So auch mal wieder heute. Es stand … Weiterlesen

Kino im Zentrum

Der Sommer ist da – endlich. Nun kann man auch die vielen Freiluftkinos besuchen ohne zu frieren. Das Kino mit der beeindruckensten Kulisse befindest sich am Potsdamer Platz. Im Kino am Kulturforum gibt es ein abwechslungsreiches Programm und noch die … Weiterlesen

Moral II: Ehrlich währt am längsten?

Der RBB meldet: „Mann gibt Goldbarren zurück. Ein 56-jähriger Hartz-IV-Empfänger gab den wertvollen Fund vollständig bei der Polizei ab.  Der Finder selbst lebt nur von ein paar hundert Euro im Monat – gefunden hat er Gold und Bargeld im Wert … Weiterlesen

…und die Moral?

Das Bettenhaus der Charité wurde gerade für 180.000.000 EUR modernisiert. Um auch diese Kosten wieder einzuspielen und auch um gut zu verdienen wurden die meisten Dienstleistungen innerhalb dieses Bertiebs ausgelagert. Andere (Unter-) firmen kümmerm sich nun die dies und das. … Weiterlesen

Rock ´n Roll never die

Besuch aus New York:

Kudamm

Gestern traf ich einen Menschen aus alten Kudamm-Tagen. Tommy war der Geschäftsführer von ZIP Records – DEM Schallplattenladen Berlins. Später arbeitete er bei WOM. Wer kennt diesen Laden noch? Wir unterhielten uns zwar nur kurz, waren uns aber sofort einig, … Weiterlesen

Nette Menschen braucht das Land

Guten Abend Herr Hellebrand, im Nachgang zu unserem sehr netten Kennenlernen auf der Tiergartenstraße am vergangenen Donnerstag wollten meine Tochter, ich und Mr. Big uns ganz kurz bei Ihnen auf diesem Wege melden: Es hat uns sehr gefreut, Ihre Bekanntschaft … Weiterlesen

Mutige Menschen braucht das Land

Vor vielen, vielen Jahren schrieb eine verbitterte Kollegin in der TAZ: „Rikschafahrer hätten alle einen an der Waffel.“ Das ist eine steile These, die meines Erachtens am meisten für sie selbst spricht. Tatsache ist aber, dass die guten Rikschafahrer/innen sehr … Weiterlesen

Was guckst Du?

  Offener Brief an einen bornierten „Kollegen“ Max – du Dummkopf. Am letzten Freitag kam ich am Beginn meiner Arbeit zum Stern. Dir gegenüber stehend überlegte ich, wie ich es anstellen können endlich eine Versöhnung mit dir hinzubekommen. Nachdem du … Weiterlesen

Hektikelektrik II

Heute hörte ich in unserer klugen Hauptstadtsendung „Abendschau“ einen Teil des Ergebnisses der Klausurtagung der CDU. Man rühmte sich der Ergebnisse und – dass sogar ein Mitglied des ADFC anwesend gewesen sei. Und man hat ein vollkommen neues und gerechtes … Weiterlesen

Hektikelektrik

Der Digitalexperte und Informatikprofessor Alexander Markowetz forschte über das Smartphone. Seiner Ansicht nach gleicht der Moment des „checkens“ einem Glücksspielautomaten und hat damit ein gewisses Suchtpotential. Was ist drin? Ist nichts drin? Dann vielleicht später. Wieder checken. 10 Jahre perfekte … Weiterlesen

So niedlich!

Nun ist wieder einmal mehr klar wie die einfache Volksseele tickt und wie auch die MEDIEN dies nutzen. Heute kommen „Schätzchen“ und „Träumchen“ nach Berlin. Das ist vielen Blättern einen Aufmacher wert. Soooo süüüüß kann die Ablenkung von wirklich wichtigen … Weiterlesen

Lethargie im Hansaviertel

Manchmal irren kleine Gruppen von Touristen in meiner Wohngegend umher. Meistens sind es Italiener, die in ihrem Reiseführer vom berühmten Hansaviertel gelesen haben. Hier angekommen staunen sie dann nicht schlecht wie langweilig es hier ist. Außer dem Baumkuchencafe an der … Weiterlesen

35 Jahre lang

Manchmal irren kleine Gruppen von Touristen in meiner Wohngegend umher. Meistens sind es Italiener, die in ihrem Reiseführer vom berühmten Hansaviertel gelesen haben. Hier angekommen staunen sie dann nicht schlecht wie langweilig es hier ist. Außer der  dem Baumkuchencafe an … Weiterlesen

Volksbühne Berlin

Der Senat von Berlin hat beschlossen wieder eine Legende Berlins sterben zu lassen. Am Sonntag wird zum letzten Mal ein Marthaler Stück an der VB gegeben. Dann ist die spannenste Epoche dieses Theaters Geschichte. Nach der Sommerpause folgt – folgerichtig … Weiterlesen

Sterben auf Raten

Zeit ist ein Fluss. Alles fließt. Änderungen geschehen. Manchmal schnell und manchmal sehr langsam. So hat unser guter, alter Kudamm schon viele Epochen erlebt. Aus den zahlreichen Kinos wurden zumeist Bekleidungsgeschäfte. Nun stirbt eine der traditionellsten Häuser direkt neben der … Weiterlesen

Bewegung 2. Juni

Ein Rikschafahrer erzählt: Am 2. Juni 1967 war ich noch viel zu klein um politische Zusammenhänge wahrzunehmen oder gar zu begreifen. Einige Jahre später begriff ich, dass dies genau das Datum war, wo sich die politische Welt in Deutschland für … Weiterlesen

Change II

Donald schon als Jugendlicher ein Rebell: Rikscha fahren – immer ein Vergnügen.

(Flughafen) Berlin – Brandenburg

Die Berliner haben niemals genug (Platz). Deswegen versuchten sie immer wieder eine friedliche Kooperation mit den Nachbarn. Nach dem gescheiterten Bauvorhaben BER wird nun über die Auslagerung ihrer HEIMMANNSCHAFT Hertha BSC nachgedacht. Entweder soll das neue Stadion auf die grüne … Weiterlesen

Rolling Stones doch in Berlin

Pssst! Wie gemunkelt wird, wird das 1969 vom RIAS angekündigte Konzert der Stones auf dem Dach des Springer Hochhauses in diesem Jahr – 48 Jahre später als geplant – doch noch stattfinden. Es wird wieder ein GEIHEIMKONZERT sein. „Und weil … Weiterlesen

Our house in the middle of the street

Das schönste, aussagekräftigste und bunteste Event in Berlin gibt es noch bis Ende Mai im alten West-Berlin zu sehen. (Gruß an Heidi und Marlene) In der Nürnbergerstr. haben in einem alten Bankgebäude über 150 Künstler dafür gesorgt, dass dort lebendige … Weiterlesen

Die 10 Gebote des Herrn deMaizière

Obwohl uns unser Innerminster schon oft entsetzt hat mit seinen Äußerungen, ist sein neuester Coup doch immerhin so bemerkenswert, dass sogar der Hauptstadtpilot nicht an einem Kommentar vorbei kommt. Somit erfüllt diese Aktion voll und ganz ihren Zweck. Hier kommt … Weiterlesen

Iggi ist 70 geworden – tatsächlich!

Nun ist genau der Mensch 70 geworden, dem man dies wohl zuletzt zugetraut hätte so alt zu werden. Vielleicht sehen Sie sich auch den neuen Film vom Jim Jarmusch – meinem Lieblingsregisseur –  an. Rikscha fahren – immer ein Vergnügen.

Türkische Demokratische Republik (TDR)

Nun ist es geschehen. Die Türkei ist für Europa endgültig verloren gegangen. Gut 51 % haben sich für eine demokratische Türkei entschieden, in der ein Mann bestimmen kann wohin es geht. Dieser hat als erklärtes erstes Ziel die TODESSTRAFE einzuführen. … Weiterlesen

Ostergrüße aus MOAB-IT

Bisher bezeichnete der Begriff MOABIT einen Arbeiterbezirk in Berlin. Wikipedia sagt: „Die Herkunft des Namens Moabit wird auf die ersten Bewohner dieses Gebietes, die Hugenotten, zurückgeführt. Die französischen Glaubensflüchtlinge nannten ihren neuen Wohnsitz in Anlehnung an das Alte Testament terre … Weiterlesen

Profis im Strassenverkehr

In Berlin gab es Zeiten, da waren Taxifahrer so etwas wie eine Bank. Blind hätte ich einem Fahrer/in meine kleine Tochter mit einem guten Gefühl anvertraut und wäre mir sicher gewesen, dass sie – auch unbegleitet – sicher ans Ziel … Weiterlesen

Drohgebärden

Es geschah am 7. April 1965: Als der Bundestag zu einer Sitzung in der Kongresshalle (heute: Haus der Kulturen der Welt) zusammentritt fliegen sowjetische Düsenjäger im Tiefflug über das Gebäude. Sie durchbrechen dabei die Schallmauer – der Knall soll die … Weiterlesen

Noch einen Koffer in Berlin

So schnell kann es gehen. Kaum von der Reise zurück – Kontostand im Minus – und schon sitzt man mit seinem Hab und Gut auf der Straße… aber ein Koffer bleibt hier. Rikscha fahren – immer ein Vergnügen.

Christliche Nächstenliebe in Berlin

Gestern ist ein Urteil IM NAMEN DES VOLKES gesprochen worden, welches seinen Namen verdient. Ich bin gespannt, ob Herr André S. in Berufung geht. Aber bei so einem Charakter kann man wohl sogar damit rechnen… DER PROZESSBERICHT Rikscha fahren – … Weiterlesen

Jaki Liebezeit

Bevor ich mich der New Wave Pop Musik hingab, gab es durchaus einige Vorbilder, welche mich prägten und auch später in der Band inspirierten. Ganz vorne dabei waren CAN und NEU. Nun ist ein Musiker aus dieser Zeit von uns … Weiterlesen

Change

Es werden wieder Wetten angenommen. Die Quote steht 10:4, dass Donald Trump noch vor der Eröffnung des BER aus dem Amt gejagt ist. Wenn nicht – dann zählen nur noch Lügen… und dann gute Nacht. Rikscha fahren – immer ein … Weiterlesen

Tempo, Tempo

Wer in einer Großstadt wie Berlin lebt, begibt sich in ein System, welches sich ständig aber so schleichend und defus verändert, so dass man es kaum bemerkt. Jeder der aus dem Urlaub zurück in unsere Stadt kommt kennt dieses Gefühl, … Weiterlesen

Heilig Abend im Orient

Anthony de Mello erzählt folgende Geschichte: Es war einmal eine gläubige und fromme Frau, die Gott liebte. Jeden Morgen ging sie in die Kirche. Unterwegs riefen ihr die Kinder zu, Bettler sprachen sie an, aber sie war so in sich … Weiterlesen

Schicksal

Als Stadtführer sind sich die meisten Menschen bewusst, dass wir uns ständig in der Nähe von potentiellen Anschlagszielen aufhalten. Ob am KaDeWe, am Brandenburger Tor, am Alexanderplatz oder am Hauptbahnhof. Leider ist eine vermeintlich ständige Bedrohung so in unsere Köpfe … Weiterlesen

Alltag in Paterson

In unserer schnellen Welt scheinen nur noch außergewöhnlichste Dinge zu zählen. Wie viele Städte hast Du gesehen, wie weit bist Du gereist? Bist du hipp genug – und vor allem schön genug. Machst Du was aus deinem Leben, oder bist … Weiterlesen

Vor der Wahl

ist nach der Wahl – oder umgekehrt. Wie es mit der WELTMACHT USA weitergehen wird erst die Zukunft zeigen. Wie es in Berlin weitergeht wird zur Zeit zwischen RRG verhandelt. Geplant ist eine – um mindestens 20 Jahre verschlafene – … Weiterlesen

Winterzeit

1980 – damals. Eine Generation vor unserer Zeit. In beiden Teilen Berlins gab es den s.g. Berufsverkehr. Arbeiter fuhren zu nachtschlafender Zeit in die Fabrik. Spätestens um 7:00 Uhr war Arbeitsbeginn. Danach die Freizeit. Um Energie zu sparen wurde die … Weiterlesen

Langweiliges Berlin

Aus Allerheiligen wird Halloween, aus Raider Twix. Aus den historischen „Terrassen am Zoo“ im 1. Stock des Bahnhofs – welch ein Wunder – „Mc Donalds“. Nach fast 10 Jahren des Leerstands hat nun derjenige den Zuschlag bekommen, der gesellschaftlich und … Weiterlesen

Der Tanz der Stare

Wer sind am Abend in die Nähe des Berliner Doms begibt, kann sich das Schauspiel dieser kleinen Vögel in echt anschauen. Rikscha fahren – immer ein Vergnügen.

Like a rolling stone

Während in den USA ein dickes, unerzogenes Kind den Untergang des Landes beschwört und nur er diesen als Präsident angeblich gerne verhindern kann, erhält im guten, alten Europa ein anderer, weltbekannter Amerikaner den Literaturnobelpreis und ist damit der erste Musiker, … Weiterlesen