Tagebuch

Saisonende

Aber auch ein Jahr voller Nachdenklichkeiten geht zu Ende. Nachdenken über die Lokal- und Weltpolitik, die erneuten Kriege, und das eigene Verhalten. Habe ich mich so verhalten, dass ich die Ressourcen der Erde nicht über die Maßen beansprucht habe? War ich freundlich zu meinen Mitmenschen? Verhalte ich mich wirklich sozial?

Bald kommt die Weihnachtszeit. Der immer wiederkehrende Konsum. Die verlogenste Zeit der Nächstenliebe des christlichen Abendlandes.

In diesem Sinn. Frohe Weihnachten und einen guten Flug! „Oh my God!“

Rikscha fahren – immer ein Vergnügen.