• Tagebuch

    Andere Eltern

    Ich bin es gewohnt mit den Menschen in der Stadt interaktiv zu kommunizieren. Das ist das Wesen meiner Arbeit. Ich beobachte die Passanten und kann oft erkennen was sie vorhaben, wohin sie gehen wollen oder wie sie gerade ticken. So dachte ich am Freitag es wäre eine gute Idee mittags zu den netten Teilnehmer:innen der angesagten Klimastreikdemo zu fahren. Mein Enkelkind ist erkältet und so wollte ich auch für ihn stellvertretend seinen Platz einnehmen. Also um 12 Uhr auf die Rikscha und hin zum Kanzleramt. Vorbei am Innenministerium und an der Polizeiabsperrung an der Moltkebrücke. Ich reihte mich in die Schlange der strömenden Menschenmenge ein. Noch war es nicht zu…